Menü

spot offer

Subskription 2016

Liebe Kunden, liebe Weinliebhaber,

wie jedes Jahr seit 1995 (Jahrgang 1994) habe ich über 600 Weine während der „Primeur-Woche“ in den verschiedenen Weingütern verkostet. Dieses Jahr hat mich unsere junge Önologin (Abschluss Geisenheim) Michèle Bertisch begleitet - es war Ihre erste „Primeur-Woche“ und sie hat sich dieser schwierigen Aufgabe mit viel Talent und Leidenschaft gestellt.

Wir haben für Sie unsere Eindrücke und unser Wissen zum Jahrgang 2016 zusammengefasst. Im Folgenden können Sie unsere Berichte lesen.

hier geht es zum Bericht von Jo

hier finden Sie Michèles vollständigen Bericht zum Download

Wenn Sie sich für eine Subskription dieses Primeur-Jahrgangs interessieren zögern Sie nicht uns auf Sonderfüllungen von Großflaschen anzusprechen!

Mit den besten Grüßen,

José Rompen

 

 

En Primeur Verkostung und Wegweiser zur Subskription 

Über den Jahrgang

Der Jahrgang 2016 hat verschiedene, sehr besondere Ausprägungen. Betrachtet man die Entwicklung der Trauben im Weinberg spielt das Thema Trockenheit eine große Rolle, da ab Mitte Juni Regenfälle ausblieben. Bis Mitte September der erlösende, langersehnte Regen kam, hielt der andauernder Wasserstress die Winzer in Aufruhr und Sorge um die Reben und Ernte. Im Grunde aber kann sich Trockenstress (bis zu einem gewissen Maß) positiv auf die Entwicklung der Trauben auswirken. Im Nachhinein blicken die Weingüter sehr unterschiedlich auf die letzte Vegetationsperiode zurück:  So hört man von manchen, dass sie mit einem sehr komplizierten Jahr zu kämpfen hatten,  welches auf anderen Châteaus dankbar als „ein Wunder der Natur“ bezeichnet wird.

Der Primeur im Glas

Stellt man sich  nun die Frage ‚Was haben wir im Glas?‘ sind sich Kritiker, Winzer und Händler einig: einen wunderschöner Jahrgang der flächendeckend sehr hohe Qualitäten hervorgebracht hat. Es werden viele Vergleiche zu anderen Jahren angestellt, doch umso mehr man sich umsieht, umhört ‚durchprobiert‘ und umso deutlicher wird: es ist ein Jahrgang wie kein anderer, nicht besser als andere herausragende Jahrgänge aber mit einer, durch die besonderen Witterungsverhältnisse provozierten, eigenen Handschrift.

Farblich sind die Weine durchweg intensiv, ausgeprägt, dunkel mit vielen Reflexen. Das ist ein erster Hinweis darauf, dass die volle Reife abgewartet werden konnte und die Ernte in einem hervorragenden Zustand eingefahren wurde.

Auch in der Nase zeichnet sich die hohe Qualität des Jahrgangs ab: Geruchlich sind die Weine sehr klar, sauber und konzentriert. Viele Weine zeichnen sich durch eine für ihr junges Alter sehr üppige, präsente und animierende Frucht aus und andere, zurückhaltende Weine wiederum durch eine für diese Entwicklungsphase junger Rotweine bemerkenswerte Eleganz.

Am Gaumen wird die Reife von einer anderen Seite beleuchtet. Hier erlebt man nun die ungestüme Seite der Jungweine, die vor Tanninen und Säure strotzen und auf ihre enorme Lagerfähigkeit und Ihr Reifepotential aufmerksam werden lassen. Fast jeder Wein, den wir en Primeur verkostet haben erzählt im Hinblick auf das Zusammenspiel von Alkohol, Säure und Tanninen eine eigene, spannende und vielversprechende Geschichte. Die Alkoholische Ausprägung in diesem Jahr ist zurückhaltend, was den Weinen etwas Wuchtigkeit nimmt und ihnen dafür mehr Finesse zugesteht. Das Zusammenspiel der sehr reifen und langen Tannine, der Säurestruktur und der ausgeprägten Fruchtaromatik ist meistens harmonisch, manchmal konkurrierend aber immer spannend.

Sichern Sie sich 2016er Bordelaiser Spitzenweine durch Subskription!

Auch dieses Jahr sollte der Weinliebhaber sich einige Primeurs zulegen, da viele Weine nach Ablauf der Subskription ausverkauft, in den Privatkellern verschwunden oder nur noch auf Auktionen oder zu sehr hohen Preisen von Sammlern bzw. Weinspekulanten zu kaufen sein werden.

Lesen Sie mehr über unsere persönlichen Favoriten, Lieblingsweine und Empfehlungen in den Jeweiligen Berichten von José und Michèle.

Hier listen wir nach und nach die Weine zur subskription

Sobald wir Ihnen die Weine anbieten können, finden Sie diese hier. Es kommen jede Woche Weine hinzu - schauen Sie also gerne immer wieder herein oder sprechen Sie uns an.  [Kontakt]

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.