Menü

spot offer

Weinanbaugebiet Saint Julien

Weinbaugebiet Saint Julien

Die kleine Appellation Saint Julien ist vielleicht die homogenste des ganzen Bordelais. Angeführt von Leoville Las Cases und Ducru-Beaucaillou, deren Qualitätsanspruch schon lange mit dem Status eines 1° Grand Cru gleich ist, produzieren alle Weingüter von Saint Julien sehr gute Weine.

Viele Weingüter werden noch unterschätzt, so dass deren Weine verhältnismäßig preiswert zu erwerben sind. Zwischen Margaux und Pauillac beträgt die Anbaufläche circa 910 ha. Ein Großteil der Weinanbaufläche entfällt auf die elf Grands Crus Classés. Ihr Anteil ist damit höher als in allen anderen kommunalen Appellationen des Médoc. Diese Tatsache verleiht dem Saint-Julien seine qualitative Homogenität.

Der Saint-Julien ist ein kraftvoller und vielschichtiger Rotwein. Sein Charakter stellt eine Synthese zwischen der Wucht der Pauillacs und des Glamourösen der Weine Margauxs dar.

Viel gelobt ist das Agneau de Pauillac, Lamm an Pauillac-Wein. Wir sind jedoch der Meinung, dass dieses hervorragende Fleisch besser mit einem tollen 8-15 Jahre alten Saint Julien harmoniert: Das Lamm mit etwas Knoblauch und Rosmarin leicht gewürzt, welch ein Genuss.

Die namhaftesten Chateaux des Weinanbaugebiets Saint Julien sind:

Château Beychevelle Château Léoville-Poyferré
Château Branaire-Ducru Château Léoville-Barton
Château Ducru-Beaucaillou Château Saint-Pierre
Château Gruaud-Larose Château Talbot
Château Lagrange Château Glana
Château Langoa-Barton Château Gloria
Château Léoville-las-Cases            

2 Artikel

pro Seite

2 Artikel

pro Seite